Wellnesshotel Pierer – Unser Urlaub auf der Teichalm

Auch bei uns haben die Hochzeitsglocken geläutet und da die Vorbereitungen  sowie der Tag selbst durchaus anstrengend sein können tun ein paar Tage Auszeit und Entspannung danach durchaus gut. Wir haben uns entschieden nach unserer Hochzeit in Leoben ein paar Tage im Almwellnesshotel Pierer auf der Teichalm zu verbringen.

An sich ist das Hotel gut gelegen – ca. 40 Minuten von Leoben entfernt, auch von Bruck/Mur, Kapfenberg und Graz braucht man nicht länger dorthin. Die Fahrt auf die Teichalm ist halt eben so wie man es erwarten kann – einige Kehren. Aber das ist ok, haben schon schlimmeres erlebt und so ist das halt wenn man auf den Berg will. Dort angekommen sieht man schon von außen an allen Ecken und Enden den Stil des Hauses und dass alles von hoher Qualität ist.  Es ist alles nicht so verspielt und verschnörkselt wie in manch anderem Familienhotel, aber es ist auch nicht so lieblos unpersönlich wie in Hotels die einer Hotelkette angehören. Das Hotel Pierer ist auch nicht so farbenfroh  gestaltet wie in manch anderem Hotel wo sich die Eigentümer in Kreativität austoben, es wird eher auf neutrale „Erdtöne“ gesetzt. Aber dennoch ist es der Familie Pierer gelungen, überall den eigenen Charme zu bewahren.

Der Empfang war sehr freundlich, und als wir unser Zimmer aufsuchten haben wir festgestellt dass wir kostenlos vom Doppelzimmer auf die Panoramasuite „Schwalbennest“ upgegradet wurden. Ja, so Flittertage haben schon was feines an sich – vielen Dank an Frau Pierer für das Upgrade!! Jetzt müssen wir uns in der 90 qm Suite erst einmal zurechtfinden. 🙂 Als erstes stellten wir fest, dass wir anschließend an unser großes Wohnzimmer eine große Terrasse hatten mit Sesseln, Liegestühlen und Sonnenschirmen. Und der Ausblick war traumhaft schön – für uns doppelt perfekt da wir ja im Zimmer frühstücken wollten. Das verlegten wir dann eben gleich auf die Terrasse – ein echtes Erlebnis!  Ebenfalls gleich an unser Wohnzimmer anschließend hatten wir unsere eigene Sauna. Die war schön geräumig, nicht nur einfach eine kleine Kabine. Somit hatten wir direkt bei uns einen Wellnessbereich – das Sonnenliegen am Liegestuhl und die Sauna. Keine anderen Gäste weit und breit – echte Entspannung!!

Der Wellnessbereich ist auch sehr schön. Die Einrichtung qualitativ sehr hochwertig, ausreichend Saunaangebot und ein schöner und ausreichend großer Innenpool und ein Schwimmteich draußen. Der soll zwar auf 24 Grad beheizt sein, mir kam er aber sehr kühl vor. Einzig die Kennzeichnung ab wann Nacktbereich ist und ab wann nicht mehr könnte besser sein. Ein Nachmittagsbuffet gibt es auch mit Salaten, einer warmen Speise, Suppe und Süßem. Ganz gut, für uns beiden „Süßen“ war das Angebot an Kuchen fast ein bisschen zu wenig.

So schön das Hotel auch ist, da es mitten in der schönen steirischen Almlandschaft der Teichalm gelegen ist wäre es ja eine Sünde, nicht zu wandern oder wenigstens spazieren zu gehen. Ein kleiner See liegt nur wenige Gehminuten vom Pierer entfernt. Quer durch die Alm und Wald vorbei an Kühen gehen wir also bergab zum See, der zu einem kleinen, netten Rundgang einlädt.  Schön flach geht es dahin, sehr angenehm zum schlendern, auch sehr gut für Kinder geeignet. Tretbootfahren kann man da auch, an dem Tag war das aber nichts für uns. Da es an dem Tag sehr heiß war und der Spazierweg leider kaum Schatten hatte sind wir bald wieder umgedreht und durch Wald und Wiese retour hinauf zum Hotel.

Frühstücksbuffet und Abendessen sind sehr fein, es wird viel Wert auf regionale Produkte gelegt. Man kann auch draußen frühstücken bzw. die Mittagsjause essen. Ob man draußen Abendessen kann weis ich ehrlich gesagt nicht, dafür war unser Aufenthalt zu kurz, wir haben nicht danach gefragt. Außerdem war es an den Tagen eh zu warm.

Vielen Dank auch für den Willkommenssekt und die Tatsache, dass wir auch bei nur einer Übernachtung kommen hätten dürfen, obwohl zwei Nächte Mindestaufenthalt gewesen wären! Aber letztendlich waren wir eh zwei Nächte dort.  Leider war der Aufenthalt wie für so einen Wellnessurlaub üblich zu kurz.

Fazit: Wir kommen gerne wieder, auch wenn uns bewusst ist, dass wir beim nächsten Mal wohl leider nicht in der Panoramasuite Schwalbennest übernachten werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s