Südsteiermark-Urlaub – Wandern, Wein und Buschenschank

 

Wandern, Wein, Buschenschank – die Südsteiermark hat wirklich schöne Seiten. In jedem Fall aber immer hohe Qualität. So erarbeitet sich diese Region und die Südsteirer ihren guten Ruf. Zugegeben, billig ist das Vergnügen nicht immer, aber jeden Euro wert. Es macht einfach Spaß und die Zeit die man dort verbringt ist in jedem Fall eine die man genießt.

Und so machten auch wir uns auf den Weg in die Südsteiermark um uns das mal persönlich anzusehen und ein paar Tage dort zu verbringen. Am Vormittag von zuhause weg war unser erster Halt Ehrenhausen an der südsteirischen Weinstraße um dort zu Mittag zu essen und uns die Ortschaft anzusehen. Wir mussten zwar feststellen, dass an einem Dienstag viele Gasthöfe geschlossen haben aber die „Weinbank“ hatte offen. Ein feines Lokal in dem heimische Küche auf Haubenniveau serviert wird. Kreativ und qualitativ top die Speisen, stilvoll und freundlich die Einrichtung und eine schöne Weinauswahl konnten wir festestellen. Und die steirischen Einheimischen sind sowieso immer freundlich und humorvoll. Ehrenhausen haben wir als nette kleine Ortschaft kennengelernt mit einer Kirche auf einem Berg wo man eine schöne Aussicht hat. Und interessanterweise haben wir festgestellt dass es hier in der Gegend scheinbar mehr Wald als Wein gibt. Wir dachten eher dass es hier quasi nur Wein gibt, aber den sollten wir später schon noch finden.

Unser zweiter Stop war das Genussregal in Vogau, nur ein paar Kilometer von Ehrenhausen entfernt. Hier werden die regionalen Produkte präsentiert und erklärt. Nach einem Film zur Einführung über die Südsteiermark und das Genussregal bekommt man einen Löffel um sich dann in der „Ausstellung“ von Station zu Station zu kosten. Zusammen mit wissenswerten Informationen kreativ aufbereitet wird lernt man die Region und ihre Produkte kennen. So gibt es mehrere Kürbiskernöle zu kosten, Zotter Schokolade, Essige, Vulcano Schinken und vieles mehr.  Sehr empfehlenswert! Am Ende der Ausstellung darf man auch Weine verkosten. Das Genussregal gehört der bekannten Winzerfamilie Polz und so gibt es auch eine großes Weinlager, in dem Weine aus der gesamten Steiermark und darüber hinaus auf Weinliebhaber warten. Zudem werden auch lokale Produkte zum Verkauf angeboten. Hier findet jeder was, der auf qualitativ hochwertige Lebensmittel Wert legt.

Da nun am Nachmittag das Zimmer in unserer Pension nun bezugsfertig war fuhren wir nun zur Pension Perner. Typisch südsteirisch, ein Familienbetrieb mit Weinbau von 8 Hektar mitten in den Weinbergen. Einen Steinwurf von Ehrenhausen und Gamlitz entfernt in Unterlupitscheni hat sich die Familie Perner ein kleines Paradies geschaffen. Eine ehemalige Landwirtschaft, erst 2014 komplett renoviert entsprechend ist alles quasi neu. Und auch hier erkennt man sofort die Philosophie der Südsteiermark – regional und qualitativ sehr hochwertig. Nur vier Zimmer bietet die Pension, um so ruhiger, perönlicher und angenehmer für die Gäste. Im Zimmerpreis inkludiert ist auch eine Weinverkostung, für die sich der Hausherr Toni gerne Zeit nimmt. In ca. 1,5 Stunden haben wir viel über Wein gelernt. Sehr herzlich und freundlich werden wir hier empfangen, der persönliche Kontakt zu ihren Gästen ist der Hausherrin Isabella sehr wichtig. Auch beim Frühstück setzt sich die gute Frau Perner an den Frühstückstisch ihrer Gäste um ein Pläuschchen zu halten und sich ein wenig kennen zu lernen. Das Frühstücksbüffet ist reichhaltig und bekommt eine persönliche Note von Isabella. So freute es uns besonders, dass sie einen frischen Polentasterz zubereitet und auch einen Muffin aus Toast, Schinken und Ei serviert.

Sehr zu empfehlen sind die Buschenschänke. Sehr gute Qualität der Speisen (viele aus Eigenerzeugung) und hochwertige Weine erfreuen den hungrigen Gast. Dazu kommen meist schönes Ambiente drinnen und schöne Aussicht draußen. Und viele Betriebe sind genauso wie unsere Pension beim „Gasttaxi“ dabei. Der Betrieb bei dem man war zahlt quasi die Rechnung. Mit diesem Service kann man gerne sein eigenes Auto stehen lassen und etwas mehr trinken als sonst. Die Buschenschänke die wir besucht haben sind der Buschenschank des Weingut Muster Trautenhof in Leutschach, Buschenschank Polz und Buschenschank Tinnauer. Jeden von denen kann ich empfehlen, zudem genießen sie auch bei den Einheimischen einen guten Ruf, und das heißt ja wohl was.

Wandermöglichkeiten gibt es sehr viele, am Besten einfach googlen. Man muss sich halt bewusst sein, dass es aufgrund der hügeligen Landschaft immer bergauf und bergab geht. Aber inmitten der Weinberge zu wandern und die Aussicht zu genießen ist schon etwas besonderes. Ein Tipp für alle Verliebte ist die Herzerlstraße, allerdings auf der slowenischen Seite. Deshalb hier nicht auf den Reisepass vergessen!

Abschließend bleibt nur zu sagen dass wir große Fans der Gegend sind. Wir freuen uns schon, wenn wir wieder herkommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s