Zotter´s essbarerer Tiergarten

Zotter und Tiere – eine unmögliche Kombination? Da kennt man die Marke Zotter nur von der Schokolade, aber auch wir Steirer ernähren uns von tierischem. Und so schuf Sepp Zotter bereits vor einiger Zeit (Mai 2011) seinen „essbaren Tiergarten“. Und  da wir  ja Fans von der Schokolade sind wollten wir natürlich mal nachsehen, was es damit auf sich hat. Ein kreativer Bio-Bauernhof mit etwa 27 ha. Fläche, vor allem für Kinder sehr spannend.

Heimische Tiere wie Ziegen, Hühner und Ponys können von den Kleinen von der Nähe betrachtet werden. Das Ziel dahinter? Also laut Website http://www.zotter.at: „Entstanden ist der Essbare Tiergarten, weil wir die Tiere, die unsere Mitarbeiter essen direkt am Hof halten wollten, damit wir wissen, dass es den Tieren gut geht und damit unsere Mitarbeiter eine Beziehung zu den Tieren und in Folge eine Wertschätzung des Lebensmittels Fleisch haben, das wir ihnen servieren.“ Und natürlich sollen sich die Besucher auch ein wenig Gedanken über die Tierhaltung und Lebensmittel machen.

Neben dem Parkplatz befindet sich der Eingang zum essbaren Tiergarten. Am Parkplatz selber ein mobiler Imbissstand, wo es verschiedene Würstel mit verschiedenste Arten von Senf gibt und Biosäfte. Die Portionen sind eher klein, dafür doch eher teuer. Aber es ist halt auch was besonderes. Besteck und Schale, aus denen gegessen wird, sind aus Holz. Der Eingang zeugt mal wieder vom Hang zur Kunst (siehe Foto unten). Der Tiergarten liegt in einem Gelände, daher bitte festes Schuhwerk berücksichtigen! Sehr nett und lustig: Die „Aussichtswarte“ mit Blick auf die Riegersburg – durch einen Bilderrahmen sieht man direkt auf die Burg. Große Photovoltaikanlagen sind im Gelände aufgestellt, es auch viel wert auf erneuerbare Energie gelegt. Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich bilde mir ein dass Sepp Zotter uns bei der Führung in der langen Nacht der Museen erzählt hatte, dass sie bis zu 25% des benötigten Stroms selber erzeugen wollen. Also wirklich vorbildlich!

Etwa in der Mitte des Tierparks gibt es eine Raststation mit kleinen Snacks und schönen Springbrunnen. Mit einer schönen Aussicht auf die Schokoladenmanufaktur lässts sich hier schön rasten. natürlich gibts auch ein Unterhaltungsprogramm.

Mehr Infos dazu findet Ihr auf der Zotter Website hier. Unten seht ihr noch einige Bilder vom essbaren Tiergarten. Für einen Familienausflug ist der essbare Tiergarten optimal, Kindern wird er viel Freude bereiten.

Also dann -viel Spaß!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s