Flatscreen Fernseher kaufen – was sollte man beachten?

Da seit langem alle über die neuen Flatscreens reden und so tun als würden sie das zuhause revolutionieren, beschäftige auch ich mich damit, da so ein neuer Fernseher nun mal wieder angebracht ist. Die gute alte Röhre hat ausgedient, und auch vom Aussehen macht sich so ein Flatscreen Fernseher ja ganz gut.

Was aber sollte beachtet werden, denn so einfach ist das ganze ja dann doch nicht. Denn z.B. die Bildqualität kann auch enttäuschen, wenn man nicht aufpasst. Aber die ganzen Fachbegriffe können einen ja verzweifeln lassen, also habe ich mich (Laie) im www mal umgesehen, worauf generell geachtet werden sollte. Insgesamt habe ich dies in drei Kriterien zusammengefasst. Aber eines vorweg: Klarerweise ist es mal wichtig, dass das Bild gefällt, die Größe stimmt und auch die nötigen Anschlüsse vorhanden sind, die man benötigt.1. Kriterium: LCD oder Plasma TV?

Beides hat seine Vor-und Nachteile. Ein Plasma-TV hat seine Vorteile, wenn der Flatscreen-Fernseher eine Größe von min. 50 Zoll (127 cm Bildschirmdiagonale) hat. Der Vorteil von Plasmafernsehern ist der höhere Kontrast gegenüber dem LCD-TV und sollte daher vor allem in eher dunkleren Räumen zur Geltung kommen. Allerdings haben diese Plasmafernseher oft einen Lüfter eingebaut, der etwas nerven kann. Zudem verbrauchen sie um einiges mehr Strom als die LCD-Flatscreens und spiegeln auch mehr.

2. Kriterium: Die Bildauflösung

Generell gilt: Die Maximalauflösung beträgt 1920 x 1080 px. Diese ist v.a. bei größeren Flatscreens zu empfehlen. Wenn man ansonsten zu nahe an den Fernseher rückt, kann es schon sein, dass einzelne Pixel erkennbar werden. Diese Auflösung wird auch „Full-HD“ genannt und ist wie vieles andere auch an Aufklebern am Fernseher zu erkennen. Die geringere Auflösung „HD-Ready“ aber ist auch immerhin schon um einiges besser als die von den herkömmlichen Röhrenfernsehern. Grund ist die Beleuchtung des Hintergrundes mittels LED Lampen.  Mittlerweile gibt es auch LED-Fernseher,diese aber sind noch zu teuer und zu selten und werden erst in Zukunft interessant.

3. Kriterium: 3D oder nicht?

Spätestens nach dem Film „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ in den Kinos ist 3D mehr als nur ein Stichwort, wenn es um den Kauf eines neuen Flatscreen-Fernsehers geht. Doch diese Technologie ist noch zu unausgereift und für das 3D Vergnügen benötigt man eine Brille, die relativ teuer ist und so manchen stört. ausserdem sind die 3D-fähigen Fernseher sehr teuer und es gibt bislang nur wenige Filme.

Interessant wäre dann noch der Klang, hier scheint es einiges an Systemen zu geben, z.B. den Virtual Surround Sound. Der Sinn dahinter ist, dass nicht mehr Boxen in allen Ecken und ein Subwoofer nötig sind, sondern der „Raumklang“ auch nur mit ein oder zwei Boxen erzwigt werden kann. Hier aber am besten den Fachberater aufsuchen.

Es gibt dann noch einiges an Fachbegriffen, auf die ich hier nicht eingehen möchte, die meiner Meinung aber auch nicht unbedingt entscheidend sind. Hier gilt z.B. eben: Wenn das Bild passt, dann passts. Als Beispiel könnte man hier den Kontrast anführen, so haben manche Flatscreens (z.B. bei Niedermeyer) die Klassifizierung High Kontrast, Mega Kontrast oder Ultra Kontrast. Der Ultra Kontrast ist der höchste, aber eben meist nur bei den teuereren Fernsehern vorhanden. Und wenn das Bild bei einem High Kontrast Flatscreen ebenfalls gefällt, dann ist eine Diskussion hier zweitrangig.

Vielleicht noch einen Tipp am Ende: Natürlich sollte man sich zuerst in einem Fachgeschäft beraten lassen, da ist man besser aufgehoben als bei so manchem Diskonter. Und wer über den Fernseher Computer Spiele spielen möchte, der sollte eine möglichst hohe Auflösung wählen. Zudem kann ein Fernseher mit Energiesparmodus einiges an Geld sparen. Wichtig: Viele Hersteller haben eigene Demo-Bänder, mit denen sie die Vorzüge ihrer Produkte hervorheben, Beim täglichen Gebrauch kann das aber anders aussehen. Deshalb am besten gleich mit echtem Fernsehen vorführen lassen.

Also: Augen auf bei Flatscreen-Kauf! Wer mehr erfahren möchte, dem kann ich Focus-Online empfehlen, von da hab ich auch manche Details in diesen Bericht einfliessen lassen.

3 Gedanken zu “Flatscreen Fernseher kaufen – was sollte man beachten?

  1. Schön aufgestellt, was es zu beachten gibt. Ich denke nur die echten Spezies kennen sich gut genug mit den technischen Feinheiten aus, um alle pros und contras beurteilen zu können. Viel zu oft gelten nur zwei Kriterien, die Kosten und der „Geheimtipp“ des Verkäufers. Dabei kann man doch mittlerweile wirklich mit Hilfe von Onlineprogrammen dies und das ermitteln und einfach mal googlen und auf solche Artikel stoßen. Ich persönlich finde übrigens wichtig noch einmal auf den Stromverbrauch hinzuweisen, die billig angeschafften Geräte werden nämlich schnell teuer wenn sie zu viel fressen und dann ist das Geheule wieder groß und man versucht mit einem Stromanbieter Vergleich was herauszuholen. Anstelle sich schon zuvor anständig zu informieren

  2. Bei den hochwertigen Fernsehern der neuen Generationen sind kaum noch Mängel in der Bildqualität festzustellen. Die Technik der Flachbildfernseher hat fast all ihre Kinderkrankheiten erfolgreich ausmerzen können. Aber jetzt klopft schon die nächste Innovation an die Tür: OLED-Fernseher, die noch brillantere Bilder auf den Schirm zaubern als LCD- oder Plasma-TVs!

  3. Danke für die gute Übersicht, will mir jetzt auch mal ein neues Gerät kaufen, da meine alte Röhre nun wirklich ausgedient hat, da nehm ich doch gleich mal die Liste und arbeite sie durch und @ Klaus, wenn man nunmal nicht soviel Geld auf einmal hat, kann das eben nur so gehen. Klar sind die Strompreise letztlich dann höher, aber was soll den jemand tun, der nicht spontan 500 Euro oder mehr aufbringen kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s