DSV Leoben – Konkurs und FC Pleitegeier

Konkurs steirischer Fußballvereine, die nächste…:

Als ich vor etwa 10 Jahren im DSV Stadion mit einem Kumpel ein Spiel angesehen habe, scherzte ich wann „wir“ wohl von der zweiten Liga aufsteigen und wieder erstklassig sein werden. Mein Kumpel meinte sarkastisch: „Bevor die aufsteigen, spielen wir in der Regionalliga“. Tja, leider sollte er recht behalten, wer sollte damals so etwas ahnen. Aber bekanntlich geht ja alles noch schlimmer…

Die Wirtschaftskrise hat den DSV Leoben schon länger erwischt- der Hauptsponsor Hans Linz Finanzberatung konnte oder wollte die nötigen Geldsummen nicht mehr aufbringen. Und nachdem in Leoben immer alle nur groß reden aber kuschen, wenns ums Geld geht und mal wirklich was getan werden muss, blieb dem DSV Leoben letztes Jahr nur die Möglichkeit, in die Regionalliga abzusteigen und über den Amateurfußball versuchen, in den Profifußball zurückzukehren. Nun wurde aber vor einigen Wochen bekannt, dass der ehemalige Hauptsponsor klagt, sein Geld will und der DSV Leoben deshalb Konkurs anmelden muss. Nun also von Profifußball keine Rede mehr, die Fans sind enttäuscht und die Diskussionen, wer nun schuld an allem ist, nehmen kein Ende. Ich bin ganz schön wütend und traurig zugleich, als großer DSV Fan tut mir das Herz weh. Und nach den Konkursen des GAK und vor wenigen Jahren des SK Sturm stellt sich immer mehr die Frage, wie es im Profifußball weitergehen soll. Aber das ist ein anderes Thema, über das endlos diskutiert werden kann.Nun hat der DSV Leoben also Schulden ohne Ende und muss froh sein, wenn er weiterhin existieren darf. Auf den Nachwuchs hat der DSV ja schon immer viel Wert gelegt, nun aber ist dieser das Herzstück des Vereines. Und zugleich die große Hoffnung, irgendwann wieder Profifußball in Leoben zu haben. Nun, vorerst sind solche Vorstellungen wohl eher nicht angebracht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt und träumen ist auch in Leoben nicht verboten. Jetzt haben wir also in Leoben ein echtes Schmuckstück von Stadion stehen und niemand kann die Ränge füllen. Tja, so ist das Leben…

Im Café Volley, dem Treffpunkt der treuen Anhänger des DSV Leobens ist also die Stimmung am Tiefpunkt angelangt. Die Vorsitzenden des Vereines versuchen mit verschiedensten Parolen und neuen „Plänen“ alle zu motivieren, eine größere Identifikation mit dem Verein soll geschaffen werden.  Da wird über 10 Jahren jedes Jahr vom Aufstieg in die höchste Spielklasse gesprochen und nun ist alles kaputt, Konkurs, keine Aussicht. Jetzt von Identifikation zu reden ist eigentlich ein Grund, nie wieder etwas mit dem Verein zu tun zu haben. Auch wenn die Verantwortlichen wohl nichts für die Misere können, so können sie aber auch nicht von einem DSV Fan verlangen, sich noch weiterhin mit diesem Verein zu identifizieren. Ein echtes Drama!! Aber so wie ich das sehe, werde ich wohl weiterhin ein Fan bleiben und diesen Verein in meinem Fußballherzen tragen, warum weiß ich allerdings selber nicht….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s