Gasthof Pichler, Radlwirt

Der Radlwirt ist in der Gegend bekannt für die Möglichkeit, sein Rad mal für einige Zeit abzustellen und einen Kaffee und Kuchen aus der Vitrine zu genießen. Die steirische Eisenstraße ist ohnehin lang genug, da kann sich ein Radfahrer schon mal eine Auszeit nehmen.😉

 Zwischen Bruck an der Mur und Leoben gelegen, ist der „Radlwirt“ nun schon seit einigen Jahren so etwas wie das Stammgasthaus meiner Familie. Nur wenige Minuten mit dem Auto braucht man bis zu gepflegter heimischer Küche. Die gewohnten Klassiker wie Schnitzel und steirisches Backhendl bekommt man hier genauso zu genießen wie Risotto mit  Meeresfrüchtesalat und Schweinefilet in Austernpilzsauce. Also für alle Geschmäcker was dabei, wie es sich für ein anständiges Wirtshaus gehört! Zudem gibt es bereits seit mehreren Jahren das allseits beliebte Pizzaessen, Tagesmenüs sind selbstverständlich. Auch Spezialitäten wie z.B. Ripperl oder Stelzen werden serviert. Auch Buffets, ein Partyservice und Wildwochen im Herbst sowie der traditionelle Heringsschmaus am Aschermittwoch warten auf den verwöhnten Gast.

Gestern speisten wir im Nichtraucherraum. Schön gemütlich eingerichtet, mit roten Ledersesseln, sogar fast schon vornehm. Leider ließ sich der eine oder andere Kernölfleck nicht vermeiden, hoffentlich lassen sich diese wieder einigermaßen aus der beigen Tischdecke entfernen. Die schöne Orchidee am Fensterbrett war leider nicht echt, wie sich beim zweiten Blick herausstellte. Der eigentliche Grund, warum wir immer wieder gerne hierher kommen ist aber die schöne Terrasse, auf der sich die gute steirische Luft und Ruhe genießen lassen, mit Blick in den großen „grünen Bereich“. Auf der großen Grünfläche befindet sich nicht nur der Kinderspielplatz, sondern auch je nach Jahreszeit mehr oder weniger viele Camper.

Der „Radlwirt“ bietet auch Campingmöglichkeiten, und so stellen sich die Gäste ihre Zelte und Wohnwägen auf. Wer nicht als Camper unterwegs ist, kann sich aber sehr gerne ein Zimmer im Gasthof nehmen. Das Personal ist nett und korrekt sowie traditionell gekleidet, die Damen  im Dirndl, die Herren mit Trachtenhemd und Gilet. Die Preise sind durchaus angemessen, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, so kostet ein Cordon-Bleu €8,90 und das Schweinefilet in Austernpilzsauce mit grünen Spätzle und Gemüse €14,90.

Also auf alle Fälle mal eine Einkehr wert. Für alle Golffreunde bietet die Gemeinde Oberaich gleich auf der anderen Straßenseite einen Golfplatz, der allerdings nur zum Üben gedacht ist, soweit ich weiß. Aber da ich mich mit Golf nicht auskenne, will ich hier nicht zu viel schreiben und falsche Erwartungen hervorrufen. Am besten hinfahren und selber rausfinden.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s