Südsteiermark-Urlaub – Wandern, Wein und Buschenschank

 

Wandern, Wein, Buschenschank – die Südsteiermark hat wirklich schöne Seiten. In jedem Fall aber immer hohe Qualität. So erarbeitet sich diese Region und die Südsteirer ihren guten Ruf. Zugegeben, billig ist das Vergnügen nicht immer, aber jeden Euro wert. Es macht einfach Spaß und die Zeit die man dort verbringt ist in jedem Fall eine die man genießt.

Und so machten auch wir uns auf den Weg in die Südsteiermark um uns das mal persönlich anzusehen und ein paar Tage dort zu verbringen. Am Vormittag von zuhause weg war unser erster Halt Ehrenhausen an der südsteirischen Weinstraße um dort zu Mittag zu essen und uns die Ortschaft anzusehen. Wir mussten zwar feststellen, dass an einem Dienstag viele Gasthöfe geschlossen haben aber die „Weinbank“ hatte offen. Ein feines Lokal in dem heimische Küche auf Haubenniveau serviert wird. Kreativ und qualitativ top die Speisen, stilvoll und freundlich die Einrichtung und eine schöne Weinauswahl konnten wir festestellen. Und die steirischen Einheimischen sind sowieso immer freundlich und humorvoll. Ehrenhausen haben wir als nette kleine Ortschaft kennengelernt mit einer Kirche auf einem Berg wo man eine schöne Aussicht hat. Und interessanterweise haben wir festgestellt dass es hier in der Gegend scheinbar mehr Wald als Wein gibt. Wir dachten eher dass es hier quasi nur Wein gibt, aber den sollten wir später schon noch finden. Weiterlesen

Das Steiermarkdorf in Wien – Der Rathausplatz wird grün-weiß

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für alle Steirer die in Wien leben – so wie ich – immer wieder ein Highlight: Das Steiermarkdorf am Rathausplatz. Auch dieses Jahr im April 2016 stellen sich die verschiedensten Regionen vor – von den Köstlichkeiten zu essen und zu trinken über Wander- und Ausflugsziele bis hin zu Übernachtungsmöglichkeiten. Hier merkt man schon ganz klar das Qualität eindeutig das wichtigste ist, auch wenn das natürlich seinen Preis hat. Vom Schilcher Schnäpsen über Kernölvarianten, Äpfeln, Käse u.v.m. – natürlich alles in Tracht, und auch die vielen Prinzessinnen wie die Lipizzanerprinzessin oder die Narzissenkönigin und Narzissenprinzessin aus dem Ausseerland dürfen nicht fehlen. Die perfekte Gelegenheit auch gleich zu jausnen. Das Verhackertbrot, Schinkenspezialitäten, Backhuhn, und Süßes wie Buchteln und steirische Krapfen lassen keine kulinarischen Wünsche offen. Das ländliche Steiermarkdorf am Rathausplatz vor dem altehrwürdigen, mächtigen Wiener Rathaus, das ist schon ein einzigartiges Flair.  Weiterlesen

Ein Ausflug im Ausseerland

Bad Aussee, Grundlsee und Altaussee – das Ausseerland – das Ausseerland ist nicht zuletzt wegen dieser tollen Ausflugsziele eines der beliebtesten Reiseziele in der Steiermark. Also machen auch wir uns auf um zu sehen ob die Landschaft rund um Bad Aussee hält was sie verspricht.

Unser erstes Ziel ist Bad Aussee, eine feine Ortschaft. Man merkt, dass der Tourismus hier eine große Rolle spielt, aber dennoch wirkt Bad Aussee nur teils wie ein typischer Touristenort. Tradition spielt hier eine große Rolle, dass merkt man an den Häusern und für einen kleinen Ort vielen Trachtengeschäfte. Was wir noch nicht wussten – die Region ist bekannt für Lebkuchen. Das kennen wir eher aus Mariazell, aber sowohl hier als auch in den anderen beiden Ortschaften Grundlsee und Altaussee, die wir besuchten gibt’s an fast allen Ecken und Enden verschiedene Lebkuchen. Am besten selber hinfahren und entdecken – hier unsere Eindrücke:

Weiterlesen

Wellnesshotel-Bewertungsportale- Steirische Hotels und Thermen im Test

Wellness-Hotels und Thermen sind Ruheoasen wo Entspannung und Genuss auf Luxusniveau angesagt sind. Die Wahl von Hotels und Thermenresorts in der Steiermark, aber natürlich auch in ganz Österreich als Urlaubsdomizil ist oft nicht ganz einfach, da viele sich zwar darauf spezialisiert haben aber vielleicht dann doch unterschiedliche Schwerpunkte bieten. Deshalb möchte ich zwei Internet-Bewertungsportale vorstellen, bei denen erfahrene Hoteltester seriöse Bewertungen abgeben und so für uns Urlauber eine Unterstützung bei der Qual der Wahl für das richtige Urlaubsziel darstellen.

Relax-Guide (http://www.relax-guide.com/)

Der Relax-Guide ist die Nummer 1 in der Wellness-Hotelbewertung. Online kann man Auszüge der Bewertungen lesen, die ganzen dann im Buch. Bewertet wird mittels Lilien, wobei vier Lilien die Höchstbewertung darstellen. Die Kategorien des Relax-Guide lauten: Kur, Gesundheit, Wellness und Beauty. Zitat: „Für unsere Bewertung maßgeblich ist jedenfalls stets unser persönliches Wohlfühlerlebnis, das sich auf die folgenden Kriterien bezieht: „Natur & Lage“, „Ambiente“, „Ausstattung & Dienstleistungsqualität“, „Locker & Easy“, „Beratung & Verkauf“, „Preis & Wert“.“ Diese Hotelbewertungsbroschüre ist schön anzusehen und interessant zu lesen. Ich würde empfehlen, in den Buchhandel zu gehen und einfach einmal reinzuschmökern. Mit App und Videokanal auf Youtube sowie mit einer schöner Internetseite bieten die Macher dieses Hotelbewertungsportales zahlreiche zeitgemäße Informationsmöglichkeiten. Weiterlesen

Outfittery – meine Erfahrungen

Tja, wir Männer haben´s halt nicht so mit shoppen und Online-Shops sind da eh ein Segen.😉 Und nun gibt´s eben Outfittery einen Dienst wo man sich Outfits erstellen und zusenden lassen kann. Die Idee an sich ist ja schon einmal cool, und so wollte ich mir das mal genauer ansehen. Immerhin gibt es bei Outfittery ja auch die Möglichkeit in einem persönlichen Telefongespräch mit einem „Styleexperten“ genauer die Wünsche zu besprechen, der die Outfits dann eben erstellt.

Auf der Website gibt man in einem persönlichen Profil seine Kleidergrößen an, dazu kann man ein Foto von sich hochladen, dass dem Styleexperten weiterhilft. Und nun zu den Outfits: Wöchentlich werden Outfits auf der Website präsentiert. Die einzelnen Kleidungsstücke kann man mit „Like“ oder „Not Like“ bewerten. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Anhand dieser Bewertung stellt der Styleexperte ja das Outfit zusammen. Man kann sich eine Box ohne ein Gespräch zusenden lassen oder aber anhand einen Terminkalenders sich anrufen lassen wo man dann genaueres bespricht. Ich habe mich für das Telefonat entschieden, dass ca. 20 Minuten gedauert hat. Und 4 Tage später habe ich das Paket auch schon bekommen.

Outfittery-Paket

Outfittery-Paket

 

Erster Sympathiepunkt: Das Paket ist mit einem Griff ausgestattet – sehr praktisch. Und wer von Zalando oder anderen die Pakete geschleppt hat weis so was schon zu schätzen.

 

 

 

Outfittery - So funktioniert´s

Outfittery – So funktioniert´s

 

Sehr lustig ist die „Anleitung“ – auch das ist ein nettes Detail.

 

 

 

 

Brief des Styleexperten

Brief des Styleexperten

 

 

 

Im Paket drinnen ist eine handgeschriebene Karte des Styleexperten und eine „Freunde empfehlen“-Gutscheinkarte (bei mir im Wert von EUR 50,-).

 

Was auch im Gegensatz zu anderen Anbietern dabei ist: Klebestreifen um das Paket bei Rücksendung zukleben zu können. Also man sieht dass sich da jemand wirklich Gedanken gemacht hat und ein tolles Konzept auf die Beine gestellt hat.

 

Klebestreifen für Rücksendung

Klebestreifen für Rücksendung

 

 

 

 

 

 

Und der Inhalt? Tja, so 100% war ich leider nicht zufrieden, auch wenn durchaus schöne Teile dabei waren. Aber mal ganz ehrlich: Für jemand anderen ein Outfit zusammenstellen wäre für mich auch nicht einfach. Einen Anzug und ein Freizeitoutfit habe ich mir zusenden lassen. Der Preis scheint mir genau derselbe zu sein wie im Geschäft, nicht wirklich teurer aber billiger eben auch nicht. Und hier ist meiner Meinung nach der Knackpunkt: Im Geschäft gibt´s halt eben Sommerschlussverkauf, Winterschlussverkauf und sonstige Abverkäufe oder Aktionen. Also hier hat der „gewöhnliche“ Einkauf einen Vorteil. Unterm Strich habe ich mir nur ein Freizeithemd und Poloshirt behalten, aber das liegt an meinem Körperbau und weniger am Geschmack des Outfittery-Styleexperten.

Fazit: Es war eine interessante Erfahrung und vielleicht lasse ich mir mal wieder was zusenden. Einen Versuch ist es allemal wert.

Habt ihr Outfittery schon einmal probiert?