Steiermark – Trainingslager der WM-Teilnehmer

Ein Fußball-Jahr gleicht dem anderen. Das Finale der Fußballmeisterschaft ist absolviert, die Saison beendet und die Fußballpause beginnt. Pause – sicher nicht in der Steiermark, denn nun beginnt der Aufmarsch der internationalen Kapazunder.

Trainingslager von Spitzenvereinen und Nationalteams verteilt in der ganzen Steiermark sorgen für Neugierde bei den heimischen Fußballfans. Wann bekommt man schon einen Wayne Rooney, einen Francesco Totti oder Raul Gonzales zu sehen? Also von wegen fußballfreie Zeit -  rein ins Auto und den millionenschweren Stars auf die Beine schauen!!! Dieses Jahr, 2010, beehren die Steiermark unter anderem die Stars der englischen Nationalmannschaft bei ihren Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaft in Südafrika. Frank Lampard, Wayne Rooney, Rio Ferdinand und Co. bleiben für einige Wochen in Irdning und verlassen die grüne Mark in Richtung Afrika nach dem Schlagerspiel in der Vorbereitungsphase gegen Japan am 30.Mai. Die Asiaten werden ein harter Gegner sein, das trickreiche Kurzpassspiel hat schon so manchen Topnationen Kopfzerbrechen bereitet.  Die Grazer UPC Arena wird ausverkauft sein, habe selber nur noch Karten von nicht ganz so tollen Kategorien bekommen. Dennoch will ich mir dieses Spektakel nicht entgehen lassen, alleine etwa 4000 Fans aus England werden erwartet. Heuer stehen die Trainingslager also im Zeichen der Nationalteams. Weiterlesen

DSV Leoben – Konkurs und FC Pleitegeier

Konkurs steirischer Fußballvereine, die nächste…:

Als ich vor etwa 10 Jahren im DSV Stadion mit einem Kumpel ein Spiel angesehen habe, scherzte ich wann „wir“ wohl von der zweiten Liga aufsteigen und wieder erstklassig sein werden. Mein Kumpel meinte sarkastisch: „Bevor die aufsteigen, spielen wir in der Regionalliga“. Tja, leider sollte er recht behalten, wer sollte damals so etwas ahnen. Aber bekanntlich geht ja alles noch schlimmer…

Die Wirtschaftskrise hat den DSV Leoben schon länger erwischt- der Hauptsponsor Hans Linz Finanzberatung konnte oder wollte die nötigen Geldsummen nicht mehr aufbringen. Und nachdem in Leoben immer alle nur groß reden aber kuschen, wenns ums Geld geht und mal wirklich was getan werden muss, blieb dem DSV Leoben letztes Jahr nur die Möglichkeit, in die Regionalliga abzusteigen und über den Amateurfußball versuchen, in den Profifußball zurückzukehren. Nun wurde aber vor einigen Wochen bekannt, dass der ehemalige Hauptsponsor klagt, sein Geld will und der DSV Leoben deshalb Konkurs anmelden muss. Nun also von Profifußball keine Rede mehr, die Fans sind enttäuscht und die Diskussionen, wer nun schuld an allem ist, nehmen kein Ende. Weiterlesen

SK Sturm Graz – 100 Jahre Jubiläumsspiel

Die Fußballsaison startet nun nach der Winterpause wieder. :-)

Wie ich  freuen sich nun viele Fußballfans auf viele spannende Spiele. Als Steirer möge es mir verziehen werden, ich halte dem SK Sturm Graz die Daumen.

Der SK Sturm – ein Verein, der schon immer für hitzige Gemüter und Diskussionen sorgte. Kein Wunder, die Art, Fußball zu spielen und zu leben ist nicht alltäglich. Seit Ex-Präsident Hannes Kartnig sich immer wieder mit den “bösen” Wienern mit ihren eigenwilligen Organisationen, die eine Bevorzugung von Austria Wien und Rapid Wien vermuten ließen, anlegte, ist dies auch nach der Ära Kartnig ungebrochen. Die Sturm-Mannschaft spielt feinen Fußball, die Spieler erspielen sich viel Sympathie. Und da dieses Jahr mit einigen sehr respektablen Europapokalauftritten gespickt war, ist eine Art Euphorie ausgebrochen. Dabei stand der SK Sturm Graz noch vor wenigen Jahren vor dem finanziellen Aus und der Auflösung, doch hier vollbrachten einige Leute wahre Wunder und ermöglichten so einen Neustart.

Warum nun also dieser SK Sturm Graz mein Lieblingsverein ist? Nun, dem SK Sturm beim Fußballspielen zuzusehen macht Freude, die vielen jungen Spieler beißen sich richtig in ihre Aufgaben und die Stimmung im Stadion ist einfach toll. Die Spiele sind mit knapp 15.000 Zusehern zumeist ausverkauft, die Sektoren 9-13, wo der harte Kern der  Sturmfans sitzt bzw. steht bzw. 90 min. durchgehend feiert, sorgen für tolle mitreißende Stimmung. Sprechchöre, Gesänge und Choreographien sorgen für Unterhaltung abseits des Rasens.

Von allen Rängen ist die Sicht toll, die Preise aber zählen zu den höchsten aller Bundesligavereine. Das Bier ist sehr gut, der Fanshop nur vor oder nach dem Spiel erreichbar. Dazwischen kann leider kein Fanartikel erworben werden, am Stadion innerhalb der Absperrungen gibt es nur die Ausschank.

Die Anfahrt ist mit der Straßenbahn sehr einfach, der Ostbahnhof befindet sich nur wenige 100 Meter entfernt. Parken in unmittelbarer Nähe ist in Parkgaragen zu hohen Preisen möglich, ansonsten gibts Kurzparkzonen.

Ich und meine bessere Hälfte haben uns das 100 Jahr Jubiläums-Spiel gegen Werder Bremen angesehen, das war mein Geburtstagsgeschenk (was für eine Frau!!!). Endstand war 0:0, Werder spielte zwar nicht in Bestbesetzung, hatte dafür aber Glück, dass zwei Tore wegen Abseits abgepfiffen wurden. Die Zuschauer waren zufrieden, meiner Freundin, die zum ersten Mal ein Profi-Spiel gesehen hat, hats auch gefallen. Also, wer mal einen schönen Fußball-Nachmittag oder -Abend erleben will, ist beim SK Sturm Graz sehr gut aufgehoben.

Schauts euch mal ein Spiel an, lassts euch auf die Stimmung ein und feierts bei der Fußball-Party mit. Wer davor noch kein Fußballfan war, wird danach einer sein!!